"AN EINEM ORT - AN EINEM ANDEREN ORT"




das stück "an einem ort - an einem anderen ort" wurde im jahr 2000 in
köln begonnen. es transportiert mit seinem ihm eigenen verfahren klänge
und räume mit ihrer jeweils eigenen akustik von ort zu ort, wobei jeder
raum als filter das material weiter verändert, in gewisser weise auswäscht,
errodiert.

jede aufführung besteht pro ort aus zwei teilen von je 25 minuten,
durch eine pause getrennt. ein instrumentalist spielt wenige, recht
unterschiedliche klänge (von kurzen, trockenen und eher lauten tönen
bis zu einem sehr leisen und sehr langen klang pro teil).

jeder teil wird aufgenommen und beim nächsten teil wird die aufnahme der
schicht davor zugespielt (und gleichzeitig werden wieder über raummikros
die instrumentalstimme und die bandstimme aufgezeichnet und im nächsten
teil zugespielt usw....) die aufnahme der zweiten schicht des ortes an
dem zuletzt gespielt wurde ist also die grundschicht einer neuen auffürung
an einem anderen ort.


durch einen instrumentalisten (und das puplikum und die umgebungs 
geräusche) wird bei jeder aufführung neues material dazugebracht.
der instrumentalist entscheidet wie er das material im einzelnen teil
anordnet und wie er es im zweiten teil und zum band in beziehung setzt.
im laufe der zeit entsteht ein fließ-gleichgewicht im werden zwischen
neuen, dazukommenden klängen und älteren, zunehmend im hintergrundrauschen
verschwindenden klängen.



















"an einem ort - an einem anderen ort"
an jeweils einem ort ein instrument und aufnahme und wiedergabe elektronik.

(klang im turm muenchen / marcus kaiser violoncello / 7 / 2014)
(hallen der isartalbahn muenchen / marcus kaiser div. plastik / 2 / 2014)
(kunsthallen rott5 bochum / fabian jung percussion / 5 / 2013)
(galeria72 chelm, polen / marcus kaiser violoncello / 9 / 2012)
(kunstraum düsseldorf / christoph nicolaus klangstein / 7 / 2012)
(flussA, neufelden - grosse mühl / marcus kaiser violoncello / 7 /2012)
(klang im turm münchen / radu malfatti posaune / 7 / 2011)
(opening,tufa trier / marcus kaiser violoncello / 2 / 2011)
(funkadelic studios new york / craig shepard drumset / 10 / 2010)
(arteversum düsseldorf / marcus kaiser violoncello / 1 / 2010)
(kaiserwellen düsseldorf / marcus kaiser verschiedene dinge / 12 / 2009)
(klang im turm münchen / christoph nicolaus klangstein / 2 / 2008)
(labor der zellvilla münchen / marcus kaiser violoncello / 1 / 2008)
(die station neufelden / andre o. möller e-gitarre / 8 / 2007)
(de badcuyp amsterdam / antoine beuger querfloete / 4 / 2007)
(p.n.d.e. köln / carl ludwig hübsch tuba / 1/ 2007)
(lofft leipzig / ole schmidt bassklarinette / 5 / 2006)
(rohrbach51 frankfurt / marcus kaiser schlagwerk / 1 / 2006)
(artspace sydney / marcus kaiser violoncello / 3 / 2005)
(kaiserwellen düsseldorf / marcus kaiser violoncello / 12 / 2004)
(studio möller düsseldorf / andre o. möller e-gitarre / 3 / 2003)
(complice berlin / lars scherzberg saxophon / 4 / 2002)
(kunstmuseum bonn / marcus kaiser violoncello / 8 / 2001)
(kunstverein oberhausen / frank eickhoff synthesizer / 8 / 2001)
(galerie chromosom berlin / marcus kaiser violoncello / 4 / 2001)
(kunstraum düsseldorf / antoine beuger querfloete / 3 / 2001)
(kunstakademie düsseldorf / marcus kaiser violoncello / 2 / 2001)
(kaiserwellen düsseldorf / marcus kaiser klavier /11 / 2000)
(werkraum köln / marcus kaiser violoncello / 10 / 2000)



videos: (je ca. 25 min)

aeo-aeao muenchen5_muenchen4(14/14)/aeo-aeao bochum_muenchen4(13/14)/aeo-aeao chelm_bochum(12/13)/aeo-aeao duesseldorf3_chelm(12/12)/aeo-aeao grosse-mühl_duesseldorf3(12/12)/aeo-aeao muenchen3_grosse-mühl(11/12)aeo-aeao trier_muenchen3(2011/2011)aeo-aeao newyork_trier(2010/2011)/aeo-aeao duesseldorf2_newyork(2010/2010)/aeo-aeao duesseldorf1_duesseldorf2(2009/2010)/aeo-aeao muenchen2_duesseldorf1(2008/2009)/aeo-aeao muenchen1_muenchen2(2008/2008)/aeo-aeao neufelden_muenchen1(2007/2008)/aeo-aeao amsterdam_neufelden(2007/2007)/aeo-aeao koeln_amsterdam(2007/2007)/aeo-aeao leipzig_koeln(2006/2007)



presse